Praxis im Rahmen der Therapiebegleithunde-Ausbildung

Die praktische Ausbildung besteht aus  verschiedenen Abschnitten:

  • 2 Hospitationen (ohne eigenem Hund) in jeweils einer geriatrischen und einer  pädagogischen Institution in der  THL Teams arbeiten
  • Ein praktischer Kurs, den Sie mit Ihrem Hund besuchen, bestehend aus 8 Trainingseinheiten zu je ca. 2,5 Stunden. Dafür stehen fünf verschiedene Ausbildungsstätten mit insgesamt sieben TrainerInnen zur Verfügung (Neudörfl, Wien Nord und Süd, Judenburg /Stmk und Telf/Tirol)
  • 8 Einschulungen mit Ihrem Hund in verschiedenen Einrichtungen, in denen THL Praxisanleiter anleiten.
  • Workshop „kreatives tiergestütztes OutdoorSetting“ (Modul VII), das Sie mit Ihrem Hund besuchen.
    Hospitationen und Einschulungen sind nur nach Terminvereinbarung möglich, im praktischen Kurs gilt 100%ige Anwesenheitspflicht.

Die TrainerInnen unserer Ausbildungsstätten sind nach THL – Richtlinien ausgebildet, arbeiten nach den neuesten Erkenntnissen der Ethologie und sind langjährig im tiergestützten Setting tätig.

Uns ist wichtig:

  • eine gewaltfreie Hundeausbildung
  • kompetente und ausreichende Fachberatung
  • Schulung von Tier und Mensch
  • Freude an der Ausbildung und Arbeit für alle Beteiligten, egal ob 2 oder 4 beinig