Online – Vortrag “Der Spiegel am anderen Ende der Leine”

Kursleiterin: Dr. Iris Schöberl | Verhaltensbiologin & Familienberaterin, Entwicklungspsychologische Beraterin, Säuglings-, Kinder- und Elternberaterin, Dipl. Lebens- und Sozialberaterin, SAFE ® Mentorin, Systemischer Coach, Hundeverhaltensberaterin, Tiergestützte Kompetenztrainerin

Wir sind mit unseren Hunden meist durch eine Leine verbunden. Ein Werkzeug, dass einerseits Halt und Vertrauen bedeuten sollte, anderseits aber auch zum Hemmnis für den Hund werden kann. Aber es wird auch zum Überträger unserer Emotionen, wenn wir mit unserem Hund in die Öffentlichkeit gehen.

Die Stimmungsübertragung funktioniert nicht nur zwischen Menschen, sondern auch zwischen Menschen und Hunden. Sie dient dazu Verhalten, Aktivitäten und Emotionen von Sozialpartnern zu synchronisieren und aufeinander abzustimmen.

Stimmungsübertragung läuft meist unbewusst ab. Daher merken wir in der Mensch-Hund Beziehung meistens erst die Folgen, wie zum Beispiel ein gestresster an der Leine ziehender Hund, und erkennen nicht die Ursachen – Spannung und Stress beim Menschen.

Bewusst gemacht kann die Stimmungsübertragung auch genutzt werden, um den Hund in die Entspannung zu führen oder diesem Sicherheit zu geben. Besonders im Leben mit Hunden ist es wichtig diese Aspekte zu berücksichtigen, denn die Wirkung unserer Emotionen auf unsere Hunde ist nicht zu unterschätzen!

In dem Abendvortrag besprechen wir, was Stimmungsübertragung ist und was sie für die Praxis bedeutet, sowohl im Hundetraining, als auch im Leben mit Hunden.

 

Termin
30. August 2024 (2UE)

Zeit
18:00 – ca. 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
ONLINE per Zoom

Kosten
€ 40,00

 

 

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen.

Die Fortbildungsstunden werden von der Prüfstelle für tierschutzqualifizierte Hundetrainer:innen und Therapiebegleithundeführer:innen anerkannt!

Der Reinerlös kommt ausnahmslos der Ausbildung von Therapiebegleittierteams zu Gute!

 40,00

Warenkorb anzeigen

Online Veranstaltung